19. August 2006:

"Schiedsrichterlegende leitet Spiel gegen Lok Leipzig"

Ein ganz besonderer Fußball-Höhepunkt fand im August 2006 auf dem Bergsportplatz des SV Blau-Weiß Deutschneudorf statt. Vor 550 Zuschauern empfing die 1. Deutschneudorfer Männermannschaft den Traditionsclub 1.FC Lok Leipzig zu einem Freundschaftsspiel. Dem nicht genug, denn Schiedsrichter dieser Partie war kein geringerer als Bernd Heynemann (ehemaliger Bundesliga -, Uefa - und Fifa - Schiedsrichter).



Schiedsrichterkollektiv mit Bernd Heynemann und dem LOK-Trainer
Schiedsrichterkollektiv mit Bernd Heynemann und dem LOK-Trainer

 

 

Nach Zwölf Spielminuten lagen die Deutschneudorfer bereits 0:3 zurück. Doch es folgte eine Steigerung und ein abwechslungsreiches Spiel, das mit 5:3 an den Favoriten aus Leipzig ging. Nach nur zwei Gelegenheiten aus der ersten Spielhälfte, folgten nun weitaus mehr Deutschneudorfer Torchancen, von denen Ondrej Prokop zwei nutzte. 

Zudem profitierten die Deutschneudorfer von einem Eigentor der Leipziger. Lok baute mit der Zeit etwas ab, kontrollierte aber das Spiel. Die 550 Zuschauer erlebten einen abwechslungsreichen Vergleich, in dem sich phasenweise Chancen im Minutentakt ergaben.

Zu Stande gekommen war dieses besondere Fußballtreffen durch den Deutschneudorfer Bürgermeister Heinz-Peter Haustein, welcher sowohl Kontakt zu Heynemann ( beide Mitglieder des deutschen Bundestags) als auch zu Lok- Marketingmitarbeiter Peter Milkau pflegt.

 

(Quelle: Bericht von Andreas Bauer ; Freie Presse)



Heinz-Peter Haustein im LOK-Trikot
Heinz-Peter Haustein im LOK-Trikot