Saison 2009/2010

"Zweifeln, kämpfen, siegen und jubeln"

Deutschneudorf feierte im Spieljahr 2009/2010 nach einer Saison mit Hochs und Tiefs den Kreismeistertitel und Aufstieg in die Bezirksklasse. „ Im Winter sorgte die Mitteilung, dass dem Kreisligisten sechs Punkte wegen Schiedsrichtermangels abgezogen werden, für Ernüchterung. ‚Das spukte manchen Spielern danach im Kopf herum’ , begründet Trainer Frank Uhlig, warum die Konstanz der Hinrunde abhanden kam. Obwohl der SV Großrückerswalde vorübergehend vorbeizog, hatte Uhlig stets den Titelgewinn vor Augen: ‚Es gab zwar einige Zweifler, aber ich habe immer daran geglaubt.’ Ausschlaggebend für den Optimismus sei die mannschaftliche Geschlossenheit gewesen. ‚Leitwolf’ des Teams war Kapitän Uwe Hildebrand, der entscheidende Impulse setzte. Durch die lang anhaltende Spannung war der Titelgewinn und die damit verbundene Rückkehr in die Bezirksklasse laut Uhlig sogar ein noch schöneres Erlebnis, als wenn alles frühzeitig geklärt gewesen wäre.“ Somit ließ man schließlich die Sektkorken knallen.

 

(Quelle: Bericht von Andreas Bauer; Freie Presse)